Rodelvergnügen im Winter | © Steiermark Tourismus | ikarus.cc

Rodeln und Schlittenfahren

Rodeln und Schlittenfahren ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung im Winter. In der Steiermark gibt es viele Regionen, die eigene Rodelstrecken betreiben. Bei genügend Schneelage ist es auch ein riesen Spaß sich einfach einen beschneiten Hang zu suchen und mit der Rodel oder einem Bob ein Stück bergauf zu laufen um dann wieder hinunterzusausen. Das Schlittenfahren ist für Erwachsene und Kinder eine lustige Aktivität und bringt an kalten Wintertagen richtig viel Spaß!


Rodelbahnen in der Region

In der Nähe der Region Murau-Kreischberg bieten sich eigene Rodelbahnen für einen kleinen Ausflug mit der ganzen Familie an. Im Lachtal finden Sie eine ca. 2 km lange Rodelbahn, die auch nachts befahren werden kann und beleuchtet wird. Besonders schön ist das Nachtrodeln bei Vollmond: das stimmungsvolle Mondlicht lässt die herrlich verschneite Winterlandschaft richtig leuchten. Im Lachtal finden Sie auch einen Rodelverleih direkt beim Cafe Hannes und an einigen Tagen wird auch ein Rodeltaxi angeboten, damit Sie die Bahn nicht zu Fuß bergauf gehen müssen.

In der Nähe von Neumarkt in der Steiermark, Richtung Zirbitzkogel, befindet sich das kleine Familienskigebiet Tonnerhütte, wo auch das BERGaufRODELN zu Hause ist. Suchen Sie Abwechslung vom herkömmlichen Wintersport? Dann versuchen Sie sich beim BERGaufRODELN mit speziell umgebauten und geprüften Sicherheitsrodeln. Hier bleibt Ihnen das Bergaufziehen der Rodel erspart und Sie werden ganz entspannt von einem Schlepplift den Berg hochgezogen. Wählen Sie dann aus vier verschiedenen extra angelegten und gut präparierten Rodelstrecken zwischen 1 und 1,5 km Länge. Rodeln können Sie bei der Tonnerhütte leihen.

 

Verleih von Rodeln vor Ort

Wenn es die Schneelage zulässt, dann kann man sich auch einen beschneiten Hang für einen vergnüglichen Nachmittag mit der Rodel oder einem Bob suchen. Gerade für Kinder ist der Bob eine passende Alternative und der Bob funktioniert auch, wenn im Tal nicht so viel Schnee liegt. Da sich das Gewicht auf dem Bob anders verteilt und keine Metallkuven angebracht sind, gleitet er auch über wenig Schnee. Rodeln und Schlitten können Sie direkt bei der Kreischberg Talstation leihen:

Intersport Rent Pintar am Kreischberg
Adresse: Kreischberg 1, 8861 St. Georgen am Kreischberg, Tel: +43 3537 222 22
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr (in der Wintersaison)
Web: www.sportpintar.at
Preise: ab € 5,00 pro Tag

 

Das sollten Sie beim Rodeln beachten

  • Die Kuven des Schlittens oder der Rodel sind scharf und aus Metall. Gerade, wenn man in der Gruppe unterwegs ist und es zu Stürzen kommt, ist Verletzungsgefahr gegeben.
  • Man sollte unbedingt Skihandschuhe oder andere dicke und robuste Handschuhe, nicht nur wegen der Kälte, sondern auch als Schutz gegen Verletzungen, tragen.
  • Kinder sollten nicht alleine auf der Rodel bergab fahren, sondern mit einem Erwachsenen, der den Schlitten lenken und bremsen kann.
  • Festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich, da man den Schlitten am besten mit den Füßen steuert und abbremst.
  • Besondere Vorsicht bei unübersichtlichen Kurven oder auf engen Stellen.
  • Da auf vielen Rodelbahnen auch Fußgänger bergauf gehen, sollte man sein Tempo beim Abfahren dementsprechend anpassen.
  • Beim Nachtrodeln kann eine Stirnlampe von Vorteil sein.