Energievision Murau 

In der Region Murau geht niemals das Licht aus

 

"Stellen Sie sich vor, Sie fliegen in der Nacht mit dem Flugzeug über Europa. Durch ein Black Out ist ganz Europa dunkel, nur Murau ist hell erleuchtet!"

Murau hat es geschafft, sich selbst mit Strom und Wärme bzw. mit der eigenen erneuerbaren Energie zu versorgen. Drei Wasserkraftwerke rund um die Stadt erzeugen genügend Strom aus Wasserkraft, ein eigenes Biomasse-Heizkraftwerk nutzt den in der waldreichsten Region der Steiermark reichlich vorhandene Rohstoff Holz, um Wärme zu erzeugen. Das Bionahwärme-Heizwerk versorgt auch zwei Großbetriebe, das 500 Meter höher gelegene Landeskrankenhaus Stolzalpe und die Murauer Brauerei, mit Wärme. Die Stadt Murau leistet so auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Erlebnis Energie bei der 5-Elemente-Tour – für Urlauber und Fachexperten
Neben den touristischen, kulturellen und kulinarischen Highlights der Region Murau-Kreischberg haben Sie auch die Möglichkeit die Eckpfeiler der Energie-Vision in der energieautarken Region Murau direkt vor Ort in spannenden und informativen Führungen kennen zu lernen. 

Die 5-Elemente-Tour zeigt, wie Wasser und Holz zu Strom, Wärme und geschmackvollem Bier umweltbewusst veredelt werden.
Die mindestens dreistündige Tour wird von einem regionalen Energieexperten begleitet. Die Tour führt Sie zu den wichtigsten Plätzen, an denen die fünf Elemente eine „energiereiche“ Rolle spielen. In der Stadt Murau werden aus den „Zutaten“ Holz und Wasser ausreichend Wärme, Strom und natürlich das würzige Murauer Bier gemacht.

Fünf Etappen – fünf Elemente
Die geführte Tour startet am Heizkraftwerk Murau (1. Etappe). Dort wird gezeigt, wie aus dem Element Holz Energie entsteht. Bei der Führung durch das Heizkraftwerk wird Ihnen die besondere Art der Energie- und Wärmegewinnung auf sehr anschauliche und verständliche Art nähergebracht. 
Dann geht es weiter zu Fuß oder mit dem Bus in Richtung der Stadt Murau. Bei der Führung durch das Wasserkraftwerk Rantenbach (2. Etappe) wird gezeigt, wie aus Wasser Strom erzeugt wird. Und es wird sogar mehr erzeugt als in der Region gebraucht wird. 40 Prozent des selbst erzeugten Stroms in der Region werden in überregionale Netze eingespeist. 

Weiter geht es zur idyllischen Murpromenade in Murau. Dort kann beim Element „Stadt“ der Open Space Steg (3. Etappe), eine über den Fluss Mur gebaute Aussichtsplattform mit ihren architektonischen Besonderheiten besichtigt werden. Die Plattform bietet einen herrlichen Blick auf die Schönheit der alten und neuen Murauer Architektur.

Bei der 4. Etappe führt der Fußmarsch über die eindrucksvolle Murpromenade weiter zur Brauerei Murau.
Bei der Führung in der neuen  Versuchs- und Schaubrauerei (5. Etappe; geöffnet ab Herbst 2016) erleben Sie die 500 Jahre alte Geschichte der Braukunst in Murau und erfahren an modernsten Produktionsstätten, wie aus dem Element Wasser der Murauer Hopfensaft in umweltschonenden Verfahren gebraut wird. Dabei darf die Verkostung anschließend natürlich nicht fehlen.

Zusätzlich werden zwei weitere geführte Energie-Touren angeboten:

Führung „Wohlige Wärme aus dem Wald!“ 

Bei der 45-minütigen Führung durch das Nahwärmekraftwerk Murau, dem Leuchtturmprojekt der Murauer Energie-Vision, zeigen Energiepioniere, wie aus Holz verwertbare Wärme-Energie entsteht. Das Kraftwerk mit der umweltschonenden Biomasse-Wärme versorgt die gesamte Region und spart jährlich rund zwei Millionen Liter Heizöl ein.

Führung „Wenn aus Wasser Strom wird!“
Der Rantenbach liefert das Wasser für das Wasserkraftwerk Rantenbach. Bei der 25-minütigen Führung durch das Kraftwerk lernen Sie von einem Experten, wie aus Wasser Strom erzeugt wird. Diese Art der Energiegewinnung verursacht keine nachhaltigen Umweltschäden. So wird die Naturlandschaft, zum Nutzen der Einwohner und Gäste erhalten.


>>Hier finden Sie weitere Informationen zu den Gruppen-Ausflügen in der Region Murau-Kreischberg 

Weitere Informationen:
Tourismusverband Murau-Kreischberg
Liechtensteinstr. 3-5
8850 Murau
Tel.: 0043 3532 2720
info@tvb-murau.at